Politik in Staffel

Nach dem 2. Weltkrieg wurde recht zügig der Wiederaufbau in Angriff genommen. Im Juli 1945 verkehrten schon wieder Züge nach Limburg, im Oktober wurde die Schule wieder eröffnet und eine Behelfsbrücke aus Holz über die Lahn gebaut, die 1950 durch eine neue Brücke ersetzt wurde! Die Einwohnerzahl stieg sprunghaft an durch die Ansiedlung von Flüchtlingen und Vertriebenen, innerhalb eines Jahres wurden 600 Personen als zugezogen gemeldet und die Bevölkerung wuchs auf 1657 Menschen!

1948 wurde Winand Hendriks (SPD) neuer Bürgermeister, sein Nachfolger wurde der 1. Beigeordnete Karl Hermann (SPD) aus Diez und ab 1970 hieß der neue Bürgermeister Bernhard Masannek (SPD). Er musste die Eingemeindung des reichen Dorfes Staffel nach Limburg vollziehen, gegen die sich Gemeindevertretung und Bürger lange gewehrt hatten! Seit der Gebietsreform wird die Gemeinde durch meistens sozialdemokratische Ortsvorsteher und einen Ortsbeirat vertreten, in dem heute Mitglieder von zwei Parteien, SPD und CDU, sitzen.

 

 

Ortsbeirat Staffel

Ortsvorsteher:

Dr. Matthias Schellhorn
Hans-Wolf-Str. 14

Stellvertreterin

Elke Baccari (CDU)
Gablonzerstr. 2

Ortsbeiratsmitglieder:

Torsten Braun (SPD)
Hans-Wolf-Str. 19

Benjamin Hoppe (SPD)
Lignitzer Straße 5

Ingrid Roßberger (SPD)
Hans-Wolf-Straße

Heike Hauske (SPD)
Schulstraße

Heinz Stöber (CDU)
Lahnuferstr. 2

Alexander Stöber (CDU)
Lahnuferstr.